Nachrichten

Auswahl
 

Fachkräftesicherung: Keine Zeit für Showveranstaltungen

Gabriele Lösekrug-Möller zum Fachkräftetreffen der Bundeskanzlerin mit Spitzen aus Wirtschaft und Gewerkschaften: Das Thema Fachkräftesicherung ist die zentrale wirtschaftliche Frage unserer Zeit. Denn die demografische Entwicklung schlägt zunehmend auf den deutschen Arbeitsmarkt durch und neben Hochqualifizierten werden zunehmend auch Menschen mit mittlerer Qualifikation dringend gebraucht. Die Bundesregierung versäumt es jedoch zu handeln. Stattdessen macht sie große Showveranstaltungen. mehr...

 
SPD-Logo neu
 

Informationen zur Behindertenpolitik in leichter Sprache und in Braille-Schrift

Lömö zur Veröffentlichung von Informationsmaterial in leichter Sprache und Braille-Schrift (Punktschrift) zur Behindertenpolitik:
Die SPD-Bundestagsfraktion fördert durch ihre politische Arbeit die Teilhabe von Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft. Dabei ist die Gesellschaft, die iemanden ausschließt, unser Ziel. mehr...

 
Layout Zwangsheirat
 

Zum Ja Wort genötigt - Zwangsheirat - Mitten inDeutschland ? ! ?

Zwangsheirat ist keine private Angelegenheit. Sie geht uns alle an. Sie findet mitten unter uns in Deutschland und in den Herkunftsländern der MigrantInnen statt.
Gabriele Lösekrug-Möller MdB und Caren Marks MdB, frauenpolitische Sprecherin der SPD Bundestagsfraktion, laden zu einer Veranstaltung der SPD Bundestagsfraktion am 31. Mai um 18.00 Uhr in der Hamelner Sumpfblume herzlich ein.
Im Rahmen einer Diskussionsrunde soll die Thematik der Zwangsheirat in Deutschland diskutiert werden.
mehr...

 
 

Klimagerechte Modernisierung nicht auf Kosten des sozialen Mietrechts

Die Bunderegierung plant eine Änderung des bestehenden Mietrechts zu Lasten der Mieter. Dabei war das Mietrecht vor 11 Jahren modernisiert worden, wodurch es einfacher, übersichtlicher und gerechter wurde. Denn für uns Sozialdemokraten gilt: Jeder Mieter muss mit klaren Rechten vor Einschränkungen in seinem sozialen Leben geschützt werden. mehr...

 
Gabriele PV Februar 2012.jpg
 

Bundesregierung muss ihre desaströse Solarpolitik aufgeben

Zum Einspruch des Bundesrates zur Kürzung der Solarförderung erklärt die Vorsitzende der Landesgruppen Niedersachsen und Bremen, Gabriele Lösekrug-Möller:
Der Bundesrat straft die Bundesregierung fürr ihre industriefeindliche Energiepolitik ab. Spätestens jetzt muss die schwarz-gelbe Bundesregierung erkennen, dass sie mit ihren Kürzungsplänen eine ganze Zukunftsindustrie samt tausender Arbeitsplätze aufs Spiel setzt. mehr...