Nachrichten

Auswahl
 

Ausbildungsbonus schafft Chancen in unserer Region - MdB Lösekrug-Möller unterstützt Altbewerber

Chancentag im Bundestag: Der Ausbildungsbonus für Altbewerber wurde mit den Stimmen der SPD-Bundestagsabgeordneten Heute verabschiedet. Es geht um junge Menschen, die sich um einen Ausbildungsplatz bewerben und länger als ein Jahr keinen finden. Schon mit dem nächsten Ausbildungsjahr ab 2008/2009 ändert sich das. Die Agentur für Arbeit im Agenturkreis Hameln vergibt den Ausbildungsbonus für Altbewerber und unterstützt die Betriebe, wenn notwendig auch mit sozialpädagogi-scher Begleitung. „Dafür habe ich heute mit meiner Stimme die Grundlage im Deut-schen Bundestag geschaffen. mehr...

 
Katharina Packt Bpa I 2008 T _ten _2.2008 002.jpg
 

Katharina Manz: Bericht aus Berlin - Meine 2. Woche

Ein schrillender Ton durchdringt das Gebäude. Und wieder. Während ich den Gang hinunter gehe, sehe ich mich verwirrt um. Feueralarm? Und warum stürzt dann niemand aus seinem Büro? Seelenruhig gehen die Leute an mir vorbei. „Ach ja, das Klingeln. Das hör' ich schon gar nicht mehr“, erklärt Annika mir, kaum dass ich im Büro bin und nachfragen kann. „Das heißt nur, dass gerade eine Abstimmung ist.“ Also daran muss ich mich ganz klar erst gewöhnen. Aber die Chancen dafür stehen gut – immerhin habe ich gerade einmal meine erste Plenarwoche hinter mir. mehr...

 
Img428 Ba
 

Arbeitsmarktreport: Gute Zahlen für Hameln!

Der aktuelle Arbeitsmarktreport für den Bezirk Hameln der Agentur für Arbeit stimmt sehr hoffnungsvoll, so die Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller aus dem Weserbergland.
Alle Regionen des Hamelner Agenturbezirks: Stadthagen, Rinteln, Springe, Bad Pyrmont, Holzminden und Hameln können heute Arbeitsmarkzahlen präsentieren, die Hoffnung und mehr gesellschaftliche Teilhabe für viele Menschen im Weserbergland bedeutet.
mehr...

 
Kopie _2 _von _ _pet As Sitzung _dr.5.2008 002.jpg
 

Öffentliche Anhörung des Petitionsausschusses zum Thema Gesundheitspolitik

Petitionen über verschiedene Aspekte der Gesundheitspolitik standen im Mittelpunkt einer öffentlichen Ausschusssitzung des Petitionsausschusses am Montag, dem 26. Mai. Dabei geht es unter anderem um Regelungen im Gesetz zur Stärkung des Wettbewerbs in der gesetzlichen Krankenversicherung, die Auflistung der Zuwendungen der Pharmaunternehmen, die gesetzliche Regung des Berufsbildes "Blindenführhunde-Ausbilder" und das im Krankenpflegegesetz geregelte Führen der Berufsbezeichnung "Krankenschwester" im Zusammenhang mit der in der DDR erworbenen Ausbildung zur Sprechstundenschwester. mehr...