Ein Bäckerei – mal ganz anders. Besuch eines mittelalterlichen Hauses in Nienover

Mittelalterliches Haus
 

Eichenholz und Lehm, das sind die hauptsächlichen Materialien, aus denen auf einem freigelegten Fundament das mittelalterliche Haus rekonstruiert wurde. Früher wohl im Mittelpunkt einer städtischen Siedlung, heute eher einsam, nur in der Nähe des Schlosses, erscheint es mächtig und zeugt von hoher Baukunst und auch von Wohlhabenheit der einstigen Eigentümer.

Mit erheblichen Fördermitteln, großem Engagement des Landkreises und viel Enthusiasmus gelang die Rekonstruktion, die kurz vor der Vollendung steht.

Gemeinsam mit einer Gruppe Beschäftigter der Harz-Weser-Werkstätten aus Dassel besucht Lösekrug-Möller die Noch-Baustelle. „Offenbar konnte man schon vor mehr als 750 Jahren von gutem Brot auch gut leben“, so die Abgeordnete.