Besuch der Firma AMCO in Kirchbrak

Amco 1
 

Am 5. Tag meiner Tour besuchten wir die Firma AMCO in Kirchbrak; sie stellt Formteile für Holz her und vertreibt sie. Frau Schnell, Chefin der gleichnamigen Firmengruppe mit Hauptsitz in Frankfurt begrüßte uns. Dann besichtigten wir mit dem Betriebsleiter Herr Steinhoff das Werk. In den im Gropius Stil gebauten Werkshallen überraschte uns die große Palette des Sortimentes.

Am 5. Tag meiner Tour besuchten wir die Firma AMCO in Kirchbrak; sie stellt Formteile für Holz her und vertreibt sie. Frau Schnell, Chefin der gleichnamigen Firmengruppe mit Hauptsitz in Frankfurt begrüßte uns. Dann besichtigten wir mit dem Betriebsleiter Herr Steinhoff das Werk. In den im Gropius Stil gebauten Werkshallen überraschte uns die große Palette des Sortimentes. Hauptzweig ist die Erstellung von Leisten und Dübeln, das Sortiment geht aber von speziellen Anfertigungen für die Industrie bis zu Holzkugeln für Kinderspielzeug. Das eigene Blockheizkraftwerk liefert die notwendige Energie aus Holzschnitzeln und Resten firmeneigener MDF-Produktion. Also, alles wird verwertet. Positiv: Außerhalb der Laufzeiten der Maschinen wird die Energie ins Nezt gespeist. Negativ: Der Holzschnitzelmarkt ist durch die große Nachfrage nach Pellets in Bewegung geraten, die Preise sind gestiegen.

Gemeinsam mit Ernst-August Wolf und Willi Brennecke hoffe ich, dass die Produktion hier in Kirchbrak eine Zukunft hat. Wir können auf keinen Arbeitsplatz verzichten.