Nachrichten

Auswahl
Gabriele Banner 2009
 

Lösekrug-Möller: Wer jahrzehntelang gearbeitet hat, darf nicht um seine Lebensleistung gebracht werden

Zu dem Beschluss des Präsidiums der SPD vom 15. März zur Nichtanrechnung von Vermögen erklärt Gabriele Lösekrug-Möller, Mitglied des Ausschusses für Arbeit und Soziales:
Wer jahrzehntelang gearbeitet hat, darf nicht um seine Lebensleistung gebracht werden. Die Menschen haben Angst, dass das, was an Vermögen aufgebaut wurde, im Falle von Arbeitslosigkeit schnell wieder verloren geht. Deshalb will die SPD durch anstrengende Arbeit geschaffenes Vermögen schützen. mehr...

 
Plh _architektur Und Ausblick 275
 

Mitglied des Aufsichtsrates der Stadtwerke Bad Pyrmont zu Gast auf der Kommunalpolitischen Konferenz der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin

Uwe Schrader, Mitglied des Aufsichtsrates der Stadtwerke Bad Pyrmont, ist heute auf Einladung der heimischen Bundestagsabgeordneten Gabriele Lösekrug-Möller zu Gast auf der Kommunalpolitischen Konferenz der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin.
Unter dem Titel „Starke Kommunen – Starke Stadtwerke“ treffen sich heute mehrerer hundert Mitglieder von Aufsichtsräten kommunaler Stadtwerke im SPD-Fraktionssaal mehr...

 
Museum Uslar 005
 

Und die Arbeit nahm kein Ende - Ausstellungseröffnung in Uslar

Anlässlich der Ausstellungeröffnung " Die Arbeit nahm kein Ende - Frauenleben im Solling" hielt Gabriele Lösekrug-Möller ein Grußwort, dass sie direkt an Hermine richtete. "Hermine" ist Lömö schon während einer anderen Ausstellung in Uslar aufgefallen, die sich mit dem Leben im Solling beschäftigte. Nun wurde eine Ausstellung eröffnet, die sich ausschliesslich mit dem harten und entbehrungsreichen Lebensalltag von Frauen , der den kleinen Wohlstand der Familien erst möglich gemacht hat, befasst. mehr...

 
 

Gabriele Lösekrug-Möller besucht den Verein „Eltern für Kinder in Holzminden e.V.

Die Bundestagsabgeordnete nahm am 11. März 2010 an einer Vereinssitzung in Holzminden teil. Das Hauptanliegen der Vereinsmitglieder war an diesem Abend, neue Informationen über den derzeitigen Bearbeitungsstand ihrer Petition zu erhalten. So reichte der Vereinsvorsitzenden Gerd Schläger im Jahr 2008 eine Petition an den zuständigen Bundestagsausschuss ein, mehr...

 
Lömö THW-Ausstellung März10
 

Faszination helfen - Gabriele Lösekrug-Möller auf der Ausstellung der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW)

Faszination Helfen – unter diesem Motto zeigt der Deutsche Bundestag im Paul-Löbe-Haus eine öffentliche Ausstellung über die Einsatzgebiete und Möglichkeiten des THW.
„Diese zu 99 Prozent von Ehrenamtlichen getragene Behörde, ein Partner für Menschen in Not, beeindruckt mich“, so die Hamelner Bundestagsabgeordnete.
mehr...

 
B _rgerpreis
 

Handys stiften Zukunft - was sich die Bürgerstiftung Weserbergland nicht alles einfallen lässt!

Die Bürgerstiftung Weserbergland läuft mit der Aktion „Handys stiften Zukunft“ zur Höchstform auf.
„Die pfiffige Idee, die dahinter steckt: Defekte und veraltete Mobiltelefone werden umweltgerecht entsorgt und in einer der im Weserbergland flächendeckend vertretenen Filialen der Sparkasse Weserbergland abgegeben. Für jedes Handy bekommt die Bürgerstiftung Weserbergland von Vodafone drei Euro – und diese werden wieder im Rahmen der Bürgerstiftung in ein gemeinnütziges Projekt der Region investie mehr...

 
Gabriele Banner 2009
 

Lösekrug-Möller: Aufruf zu Betriebswahlen

Am 1. März haben die Betriebsratswahlen 2010 begonnen. Das darf besonders in diesem Jahr keine Routine sein. Die schlimmste Finanz- und Wirtschaftskrise der Nachkriegszeit hat eines deutlich gemacht: Es waren die Gewerkschaften und die Betriebsräte, die Tag und Nacht an der Rettung der Unternehmen gearbeitet und die Rettung der Arbeitsplätze in vielen Fällen erreicht haben. Sie haben gemeinsam mit uns verhindert, dass sich durch Deutschland eine Schneise der Verwüstung zieht. mehr...