Nachrichten

Auswahl
100 Frauentag
 

100 für 100 Frauenträume

„Schenken sie uns 100 Minuten Ihre Zeit.
Sie gehören zu den Frauen aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont, mit denen wir dieses Jubiläum sicht- und hörbar machen. Es kam schon immer auf jede Frau an, so auch bei unserem kleinen Empfang.
Haben Sie ein Puzzleteil im Umschlag gefunden? Bitte bringen Sie es mit. Zusammen mit den anderen 99 wird daraus ein großes Ganzes. mehr...

 
L _mo Watermann Bei Blistercare
 

Lömö und Uli Watermann bei der Firma Blister Care in Hameln

Die Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller und der Landtagsabgeordnete Ulrich Watermann, beide SPD, informierten sich im Blisterzentrum Blister Care (Hameln) über die patientenindividuelle Verblisterung von Arzneimitteln und die damit verbundenen Einsparpotenziale im Gesundheitswesen.
Die Blister Care GmbH ist Gründungsmitglied der DBU – Deutsche Blisterunion und seit 2009 zugelassener pharmazeutischer Hersteller, der im Auftrag von Apotheken Arzneimittel patientenindividuell mehr...

 
Gabriele Banner 2009
 

IAB-Studie belegt Zunahme prekärer Beschäftigung

Eine vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) herausgegebene Studie zeigt, dass die Arbeitswelt weiter auseinander driftet. Zwar arbeiten die Deutschen im Schnitt rund zehn Jahre bei einem Unternehmen und 60 Prozent von ihnen haben eine unbefristete Stelle. Gabriele Lösekrug-Möller aber ist besorgt über die nachgewiesene Zunahme prekärer Arbeitsverhältnisse: mehr...

 
Florian Kollinger 02/11 IV
 

Mein Praktikum bei LöMö: Abschlussbericht von Florian

Mit der fünften Woche im Bundestag endet mein Praktikum im Büro von Frau Lösekrug-Möller leider schon wieder. Die Zeit ist wie im Flug vergangen, da es viel Beeindruckendes zu entdecken gab und ich mit vielen interessanten Aufgaben bedacht wurde. Der Moment ist gekommen um ein kleines Resümée zu ziehen: Ich wurde wirklich gut in das nette Büroteam mit einbezogen und konnte so unmittelbar erfahren, wie Politik in unserem Land gemacht wird. mehr...

 
Gabriele bei der Arbeit II 01/2011
 

Haushalt der BA auf stabile Füße stellen

Zu den aktuellen Arbeitslosenzahlen erklärt Gabriele Lösekrug-Möller: Egal, wie gut die Arbeitsmarktzahlen vordergründig aussehen: Es ist im höchsten Maße unverantwortlich, den Haushalt der Bundesagentur für
Arbeit (BA) zu plündern. Die BA kann ihrer genuinen Aufgabe der Arbeitsvermittlung nur nachkommen, wenn sie dafür die nötigen Mittel hat. Arbeitsvermittlung funktioniert nicht ohne Arbeitsvermittler, und Arbeits- vermittler kosten Geld. mehr...

 
Florian Kollinger 02/2011 III
 

Florians Wochenbericht

In der zweiten Plenarwoche meines Praktikums hatte ich wieder die Möglichkeit, interessante Sitzungen zu besuchen. Diesmal war ich beim Parlamentarischen Beirat für Nachhaltige Entwicklung dabei, deren stellvertretende Vorsitzende Frau Lösekrug-Möller ist. Dieser Beirat erarbeitet Lösungen zur Generationenverträglichkeit von Gesetzen und konkretisiert Vorstellungen, wie ein Miteinander von zukünftigen Generationen und der heutigen möglich ist. mehr...

 
Gründung EnGeWe 18.02.2011
 

LöMö als Gründungsmitglied der Energiegenossenschaft Weserbergland EnGeWe

Die intensive Vorbereitung von Rainer Sagawe und seinem Team hat sich gelohnt: Die Gründungsversammlung am 18.2.2011 im ISFH in Emmerthal lief wie am Schnürchen. Nach kurzer Diskussion wurde die vorbeitete Satzung verabschiedet und vierzig Engagierte zeichneten zunächst je einen Genossenschaftsanteil. Damit ist die EnGeWe in Kürze handlungsfähig. Erstes Projekt werden Photovoltaikanlagen auf Dächern der HWG sein. Weitere Investitionen in Wind und andere erneuerbare Energien werden folgen. mehr...

 
50 Jahre Arbeitsgemeinschaft Hamelner Frauenverbände 02/2011
 

50 Jahre Arbeitsgemeinschaft Hamelner Frauenverbände - LöMö feiert mit

Wohl ein wenig jünger gemacht hat sich der Zusammenschluss AHF. Nachforschungen im Archiv der Stadt Hameln haben ergeben, dass diese diskussionsfreudige, bunte und engagierte Gemeinschaft bereits 1958 existierte. Ein Grund mehr, bei der Grußadresse auf Altbewährtes zurück zu greifen. "Bauknecht weiß, was Frauen wünschen", so war das damals. Aber nicht nur die Waschmaschienen haben sich entwickelt: Mehr Programme, höhere Schleuderzahlen und weniger Wasser. mehr...