Nachrichten

Auswahl
Der Mindestlohn kommt
 

Der Mindestlohn kommt!

Mit dem Mindestlohngesetz hat der Deutsche Bundestag den Weg für einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn frei gemacht. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrates gilt ab dem 1. Januar 2015 in Deutschland ein Mindestlohn von 8,50 Euro. Rund 3,7 Millionen Beschäftigte im Niedriglohnsektor werden maßgeblich von dieser Neuregelung profitieren. Ihre Löhne werden durch die Einführung eines Mindestlohns ab dem 1. Januar 2015 steigen.
mehr...

 
PSt'in Gabriele Lösekrug-Möller
 

Fraktion vor Ort am 7.7.14 in Heppenheim: "Das Rentenpaket - Lebensleistungen besser anerkennen" mit Gabriele Lösekrug-Möller

Mit dem neuen Rentenpaket hat die SPD das erste große Gesetzesvorhaben in den Bundestag eingebracht. Unser Ziel ist es, die Lebensleistungen der Menschen in der gesetzlichen Rentenversicherung besser zu honorieren. So steht es im Koalitionsvertrag von SPD und CDU/CSU. Und so haben wir es auch umgesetzt. Gemeinsam mit der ortsansässigen Bundestagsabgeordneten Christine Lambrecht lädt die Parlamentarische Staatssekretärin Gabriele Lösekrug-Möller zum Gespräch nach Heppenheim. mehr...

 
Gabriele Frühjahr 2013
 

Mehrgenerationenhäuser gerettet!

Am 2. Juli 2015 hat das Kabinett den Entwurf für den Bundeshaushalt 2015 beschlossen. Darin enthalten ist eine Weiterführung der Finanzierung der Mehrgenerationenhäuser. Das entsprechende Aktionsprogramm sollte ursprünglich zum Ende des Jahres 2014 auslaufen. Nach intensiven Haushaltsverhandlungen können die erfolgreichen Projekte für das Miteinander der Generationen weiter geführt werden. mehr...

 
Gabriele Frühjahr 2013
 

Bundesprogramm ländliche Entwicklung ist großer Fortschritt für den ländlichen Raum

Mit dem neuen Bundesprogramm ländliche Entwicklung im Regierungsentwurf des Bundeshaushalts für das Jahr 2015 wird ein wichtiger Schwerpunkt gesetzt. Damit wird die Entwicklung des ländlichen Raums weiter in den Mittelpunkt des Regierungshandelns gestellt. Das begrüßen wir als SPD.
mehr...

 
Gabriele Frühjahr 2013
 

Gesagt, getan, gerecht: Lebensleistung wird besser anerkannt!

Lömö begrüßt Inkrafttreten des Rentenpakets:
„Die Lebensleistung von Menschen in der Rente wird mit Inkrafttreten des Rentenpakets besser honoriert“, sagt Gabriele Lösekrug-Möller, SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales. Das Gesetz für Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung tritt am heutigen 1. Juli 2014 in Kraft.
mehr...

 
PSt'in Gabriele Lösekrug-Möller
 

Anhörung zum Mindestlohn: Rückenwind für Forderungen der SPD-Fraktion

Die heutige Anhörung zum Tarifautonomiestärkungsgesetz im Ausschuss für Arbeit und Soziales hat ganz klar gezeigt: Die für Donnerstag vorgesehene Verabschiedung des Gesetzes ist ein großer Schritt für mehr Gerechtigkeit am Arbeitsmarkt. Forderungen der SPD-Bundestagsfraktion, wie die Aufnahme von Regelungen für die Mindestlohnkommission, faire Praktika, Haftungsfragen und keine neuen Möglichkeiten für Niedriglohngeschäftsmodelle haben viel Rückenwind erhalten. mehr...

 
Lömö im Plenum Dez. 2013
 

Erklärung zum Stand der Verhandlungen zum Mindestlohngesetz

In den Verhandlungen über das Tarifautonomiestärkungsgesetz ist die Koalition am heutigen Freitag einen großen Schritt vorangekommen. In zuletzt offenen Fragen konnte eine grundsätzliche Einigung erzielt werden. Das betrifft die Saisonarbeit, die Zeitungszustellung sowie die Ausgestaltung der Regelung für Praktikantinnen und Praktikanten. mehr...

 
BMAS
 

Vorsorge geht vor Nachsorge!

Heute wird der Bundeshaushalt 2014 des Bundesarbeits- und Sozialministerium im Bundestag beraten. Unser Fokus dabei ist klar: Es geht um eine vorsorgende statt einer reparierenden Arbeitsmarktpolitik. Bildung und Ausbildung sind das wichtigste Fundament für einen erfolgreichen Berufsweg. Deshalb haben wir die finanziellen Mittel für das erfolgreiche Programm MobiPro-EU um das Doppelte auf 96 Mio. Euro für das Jahr 2014 erhöht. mehr...

 
Gabriele Frühjahr 2013
 

Weltflüchtlingstag 2014: Flüchtlinge und Vertriebene brauchen unsere Hilfe!

Über 50 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Ihr Schicksal und ihre Not soll am heutigen Weltflüchtlingstag im Zentrum stehen. Die gewaltsamen Konflikte in Syrien, im Irak, im Südsudan, in der Zentralafrikanischen Republik und an vielen anderen Orten lassen befürchten, dass die Zahl der Flüchtlinge weiter steigen wird. Wer wie die meisten Menschen in Europa in Frieden und Sicherheit leben kann, sollte sich dem Leid der Flüchtlinge nicht verschließen. mehr...

 
Banner
 

Einladung zum workshop für junge Medienmacher: Generation Grenzenlos – Welche Chancen eröffnet uns Europa?

Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland 30 junge Journalistinnen und Journalisten zu einem Workshop vom 5.-11. Oktober 2014 nach Berlin ein.
Eine Woche lang werden junge Leute hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken. mehr...