Nachrichten

Auswahl
1. _5.5.2008 177.jpg
 

Pfingsttreffen der Landesgruppe Niedersachsen in der Landesvertretung in Berlin

Am vergangenen Montag hat die niedersächsische Landesgruppe der SPD-Bundestagsfraktion erstmalig zum Pfingstreffen Repräsentanten niedersächsischer Verbände eingeladen. Im Laufe der vergangenen Jahre hat die Landesgruppe insgesamt 55 Gespräche mit den verschiedensten Interessenvertretungen aus Niedersachsen geführt. So waren zu diesem Abend insgesamt 200 Vertreter eingeladen, die von Airbus Deutschland bis zum niedersächsischen Schornsteinfeger- oder Landesfischereiverband reichten.
mehr...

 
 

Praktika sind gut – Missbrauch nicht! Gabriele Lösekrug-Möller fordert faire Regeln

Robert M. aus Hameln ist kein Einzelfall. Nach abgeschlossener Ausbildung als Industriekaufmann sucht er Arbeit. Was er fand, war ein „Praktikum“. Kein schriftlicher Vertrag, keine Bezahlung, vielleicht die Perspektive auf eine Übernahme in einen festen Job.
Dazu stellt Gabriele Lösekrug-Möller, SPD-Arbeitsmarktexpertin und Bundestagsabgeordnete, für die Menschen aus dem Weserbergland fest: mehr...

 
Jugendpressetag 2008
 

Robert Michalla vom Insetter aus Hameln bei LöMö in Berlin


Bei den alljährlichen Jugendpressetagen der SPD-Bundestagsfraktion war bei der Hamelner Abgeordneten Gabriele Löskrug-Möller MdB Robert Michalla zu Gast.

Herr Michalla vom Insetter, der monatlichen Jugendbeilage der Deister- und Weser-Zeitung, hatte die Chance, drei Tage als Jungjournalist das politische Berlin kennenzulernen. Zu seinem Besuchsprogrramm gehörte der Reichstag und natürlich eine Sitzung des Deutschen Bundestages, aber auch der Fraktionssaal der SPD-Bundestagsfraktion, die Presselobby auf der Fraktionsebene, das Bundespresseamt, das Außenministerium und das Willy-Brandt-Haus. mehr...

 
Kopie Von Breitbandveranstaltung 011
 

Veranstaltung der SPD-Bundestagsfraktion: Breitband für Alle!

Wie wichtig ein leistungsstarker Internetzugang ist, weiß nicht nur der 1-2-3 Kunde, der erfolgreich "zuschlagen" will.
Für Firmen und Behörden ist existenziell, zuverlässig und schnell zu kommunizieren, Ihre Leistungen anzubieten oder ausführen zu können.

Deshalb hat die SPD-Bundestagsfraktion am gestrigen Mittwoch eine Informationsveranstaltung "Möglichkeiten der Breitbandversorgung in ländlichen Räumen" angeboten, zu der Gabriele Lösekrug-Möller MdB 10 Bürgermeister, Regionalplaner und Wirtschaftsförderer aus dem Weserbergland eingeladen hat. mehr...

 
 

Bundestagsabgeordnete wollen Patientenverfügung rechtlich absichern

Durch eine gesetzliche Regelung der Patientenverfügung soll für alle Beteiligten mehr Rechtssicherheit geschaffen werden. Dabei muss der Wille des Betroffenen beachtet werden, unabhängig von Art und Stadium der Erkrankung.
Dies fordern 118 Abgeordnete der SPD-Fraktion, unter ihnen Bundesjustizministerin Brigitte Zypries und Gabriele Lösekrug-Möller, Abgeordnete für das Weserbergland...
mehr...

 
 

Gabriele Lösekrug-Möller MdB: Wir brauchen gesunde Krankenhäuser

Für den gestrigen 10. April 2008 hatten viele niedersächsische Krankenhäuser Protestaktionen gegen das geltende Finanzierungssystem angekündigt.
„Die Sorgen der Krankenhäuser sind verständlich“, findet die stellvertretende Vorsitzende der Landesgruppe Niedersachsen der SPD-Bundestagsfraktion und Hamelner Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller. „Denn den Krankenhäusern in Niedersachsen fehlt viel Geld und wir brauchen gesunde Krankenhäuser in Deutschland.“
mehr...

 
 

Ein verantwortungsvoller Kompromiss - Gabriele Lösekrug-Möller MdB zur Änderung des Stammzellgesetzes

Die Abgeordnete aus dem Weserbergland zur Debatte um das Gesetz zur Änderung des Stammzellgesetzes im Deutschen Bundestag:
Heute befasste sich der Bundestag mit der gesetzlichen Grundlage zur Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen. Die Stammzellforschung hat das Wissen über ihre Eigenschaften, beispielsweise im Zusammenhang mit regenerativen Zelltherapien oder der Untersuchung genetischer Krankheiten, erheblich erweitert. Die Gewinnung solcher Zellen erfordert allerdings die Zerstörung von Embryonen in einem sehr frühen Entwicklungsstadium, ist daher unter ethisch-religiösen Gesichtspunkten sehr umstritten und in Deutschland verboten.
mehr...