Nachrichten

Auswahl
Ver.jpg
 

Krankenhäuser in Not - der Lösungsvorschlag schmort im Kanzleramt

Die ver.di-Kampagne „Der Deckel muss weg!“ zur Neuregelung der Krankenhausfinanzierung in Deutschland war zentrales Thema beim ver.di-Ortsverein Hameln am 18. August 2008.
Gabriele Lösekrug-Möller stellte das in der Koalition abgestimmt Eckpunktepapier zur Behebung der ärgsten Probleme in der Krankenhausfinanzierung den GewerkschafterInnen vor. Als ver.di-Mitglied und SPD Bundestagsabgeordnete ist auch sie verärgert, dass die nötige Hilfe durch das Kanzleramt gestoppt wurde.
„Jetzt ist Hilfe nötig. mehr...

 
Emmerthaler Apparatenbau
 

Emmerthaler Apparatebau - Durch Investitionen Zukunft sichern

Die Erfolgsgeschichte begann 1951. Ein gutes Jahr, findet die Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller, ist es doch ihr Geburtsjahr.
Allerdings ist der Weg von der ursprünglichen Klempnerei zu einem Unternehmen mit mehr als 140 Beschäftigten kein leichter. Vielfach waren mutige Entscheidungen notwendig und das ist bis heute so. Jörg Lau, Prokurist der GmbH, die eine 100%ige Tochter der Aerzener Maschinenfabrik ist, setzt auf Expansion und Innovation: „Derzeit investieren wir am Langen Feld circa 8 Millionen Euro. mehr...

 
Flohmarkt
 

Flohmarkt Sumpfblume

Wer glaubt, auf einem Flohmarkt würden Flöhe verkauft, der glaubt auch das Bundestagsabgeordnete der Kreidetafel Mäuse spenden.
106,oo€ erwirtschafteten Lömö und ihre Mitarbeiterin im Wahlkreisbüro, Heike Beckord beim sonntäglichen Flohmarkt der Sumpfblume.
Die Hälfte davon stiftet die Abgeordnete der Hamelner Kreidetafel.
mehr...

 
 

Nachts im Wald-aber nicht allein

Nachts im Wald – aber nicht allein
„Wenn Politik so wäre: im Dunkeln nicht allein, gemeinsam ankommen und dann alle zufrieden“, seufzte Gabriele Lösekrug-Möller.
Was für Escherhäuser Kids im vergangenen Jahr ein Renner als Ferien(s)passaktion war, war auch am Freitagabend ein Hit. Die SPD lädt ein zur Nachtwanderung! Carmen Rodenberg hat alles im Griff.
Mit Kind und Kegel (diesmal als Hund) starten mehr als fünfzig Mutige am Freibad in Eschershausen. Alle, wie empfohlen, gut ausgerüstet mit festem Schuhwerk und Regenschutz. mehr...

 
Hauptallee Bad Pyrmont August08
 

Schöne Alleen im Weserbergland


Viele sind dem Aufruf gefolgt, ihre „schönste Allee“ im Weserbergland vorzustellen. Mit vielen Fotos, mit Lageskizze oder auch mit netter Beschreibung und vagen Hinweisen.
„Wir schauen alle an“, beschloss die kleine Arbeitsgruppe, der neben der Wahlkreisabgeordneten auch Fritz Holstein aus Hessisch Oldendorf angehörte. Sein ehemaliges Revier am Hohenstein hat er mehr als vier Jahrzehnte forstfachlich geführt.
In einem ersten Arbeitsschritt wurden Kriterien festgelegt. Neben Baumart und Alter sollen z. mehr...

 
 

Bürgerschaftliches Engagement in Eschershausen-Zivis schwärmen aus

Bürgerschaftliches Engagement in Eschershausen
Zivis schwärmen aus
Eschershausen ohne Freiwillige Feuerwehr, ohne Freibad, ohne Raabe-Museum oder ohne Mehrgenerationenhaus? So stände es um die Stadt, gäbe es kein bürgerschaftliches Engagement.
Politische Bildung in der Zivildienstschule Ith hat viel mit dem wirklichen Leben zu tun. Davon konnte sich „Lömö“ bei einem Unterrichtsbesuch überzeugen. Interessierte junge Männer aus allen Teilen der Republik setzten sich mit Fragen des Ehrenamtes auseinander. mehr...

 
 

Zu Besuch beim ambulanten Pflegedienst Dormann und Steppat in Boffzen

Auf ihrer Sommertour 2008 durch das Weserbergland stand bei der Bundestagsabgeordneten Gabriele Lösekrug-Möller ein Besuch beim ambulanten Pflegedienst Dormann & Steppat in Boffzen an. Gemeinsam mit dem sttellvertretenden Samtgemeindedirektor H.H. Henze, dem Bürgermeister von Boffzen H. Menzel, der SPD Vorsitzenden B. Waske, den AWO Mitgliedern G. Friedrich und K. Düsterdiek besuchte sie den Pflegedient und informeirte sich über die häusliche Versorgung von Pflegebedürftigen in der Region. mehr...

 
Parkschloesschen 2
 

Parkschlösschen – individuelle Pflege in gewohnter Umgebung

Idyllisch gelegen ist die alte Villa mit Turm in einem großen Park mit Blick auf das Wesertal, stellte Gabriele Lösekrug-Möller fest. Doch bei ihrem Besuch des Parkschlösschens erkannte sie auch, dass zwar Altes geschätzt und erhalten wird (baulich), pflegerisch jedoch geht es sehr modern zu. Denn konzeptionell wird mit allen starren Regeln, die früher für die stationäre Pflege galten, gebrochen. Im Mittelpunkt stehen die Wünsche der Bewohner. Auch gekocht wird im Haus. Weiße Kittel sind nirgends zu sehen. mehr...

 
BMAS
 

Gesucht: Deutschlands Beste Arbeitgeber 2009

Gabriele Lösekrug-Möller MdB unterstützt den Wettbewerb des Bundesarbeitsministeriums und des Instituts Great Place to Work.
In acht von zehn deutschen Unternehmen werden heute schon die Talente knapp. Nur wer als Arbeitgeber attraktiv ist, bleibt in Zukunft konkurrenzfähig. Das Bundesarbeits-ministerium, das Great Place to Work Institute und das Handelsblatt schreiben einen Wettbewerb aus: Wer sind die 100 besten Arbeitgeber Deutschlands? mehr...