Nachrichten

Auswahl
 

Europawahl 2009 – Gemeinsam für ein Europa des sozialen Fortschritts

Als Mitglied des niedersächsischen Gewerkschaftsrates unterstützt die Bun-destagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller aus Hameln die Ziele für ein soziales Europa. Die SPD hat gemeinsam mit dem Deutschen Gewerk-schaftsbund DGB ein Positionspapier zur Europawahl mit dem Titel „Für ein Europa des sozialen Fortschritts“ verabschiedet. Für Niedersachsen sind zwei Punkte wesentlich: mehr...

 
Reichstag Illumination 22.5.09
 

60 Jahre Grundgesetz

Am 23. Mai 1949 trat das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in Kraft. Zunächst nur als Provisorium gedacht, ist es seit nunmehr sechs Jahrzehnten die Verfassung unserer freiheitlichen Demokratie - anfänglich nur für den Westen, seit 1990 für ganz Deutschland. Das Grundgesetz hat für Wohlstand und Wirtschaftswunder gesorgt, eine liberale Gesellschaft ermöglicht und war 1989/90 der juristische Schlüssel zur Deutschen Einheit. mehr...

 
 

Landkreise Hameln-Pyrmont und Holzminden beim Bundesaktionsprogramm „Kindertagespflege“ dabei !

Heute kam die gute Nachricht aus dem Bundesministerium f. Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Beide Landkreise bekommen für den Ausbau und die Qualifizierung der Kinderta-gespflege je 100.000 € in den nächsten zwei bzw. drei Jahren.
Gabriele Lösekrug-Möller MdB :„Dies macht deutlich, dass in beiden Landkreisen ein beträchtliches Potential und eine große Bereitschaft zur Weiterentwicklung der Kinderta-gespflege besteht. Das freut mich sehr.“ mehr...

 
 

Mit Abfindungen in der gesetzlichen Unfallversicherung nicht über das Ziel hinausschießen

Davor warnt Gabriele Lösekrug-Möller MdB, Sprecherin der AG Petitionen der SPD-Bundestagsfraktion:
In der heutigen Sitzung haben wir über eine Petition gesprochen, die sich auf eine mögliche Reform der gesetzlichen Unfallversicherung bezieht.
Sollten Veränderungen im Leistungsrecht vorgenommen werden, gibt ein Petent Folgendes zu bedenken: Er befürchtet, dass geplante Abfindungen kleinerer Renten die Rentenbezieher möglicherweise finanziell benachteiligen.
mehr...