TV-Sender Phoenix erweitert Fernsehübertragungen aus dem Bundestag

 

Mit der 174. Sitzung des Deutschen Bundestages am 16. September 2008 erweitert der Fernsehsender Phoenix seine Übertragungszeiten aus dem Parlament.
Sämtliche Plenardebatten werden nahezu vollständig live übertragen. Neu: Auch die Fragestunde wird mitgeschnitten und zeitversetzt verkürzt ausgestrahlt.

In intensiven Gesprächen haben sich Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert und die Intendanten des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, Markus Schächter (ZDF) und Monika Piel (WDR), darauf verständigt, die Übertragungszeiten aus dem Deutschen Bundestag im „Ereignis- und Dokumentationskanal“ Phoenix auszudehnen. Neu ist, dass neben den Parlamentsdebatten, der Regierungsbefragung und der Aktuellen Stunde auch ein Zusammenschnitt der Fragestunde ausgestrahlt
wird.

In der ersten Sitzungswoche nach der Sommerpause (Haushaltswoche) beginnt die Live-Übertragung bereits am Dienstag, dem 16. September 2008 um 10 Uhr und wird bis zum Ende der Beratungen am Freitag fortgesetzt.

Der weitere Regelbetrieb ab Oktober gestaltet sich bei Phoenix wie folgt:
Am Mittwoch werden die Befragung der Bundesregierung sowie die Aktuelle Stunde, sofern sie stattfindet, live übertragen. Die Fragestunde wird auf ein Sendeformat von 30 Minuten verkürzt und nach der Aktuellen Stunde ausgestrahlt.

Am Donnerstag wird von 9 bis 20 Uhr live aus dem Plenarsaal übertragen. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Debatten des Tages erfolgt zusätzlich in der Sendung „Der Tag“ zwischen 23 und 24 Uhr.

Das Programm am Freitag beginnt um 8 Uhr mit einer Zusammenfassung der Plenardebatte vom Donnerstag bis 8.45 Uhr. Dann erfolgt ab 9 Uhr die Liveschaltung in den Plenarsaal bis zum Ende des Sitzungstages.

Das Parlamentsfernsehen des Deutschen Bundestages überträgt wie
gewohnt in voller Länge sämtliche Debatten und öffentlichen Ausschusssitzungen im Parlamentskanal 1 und zeitgleich im Internet unter: