Gabriele Lösekrug-Möller besucht die Deutsche Zentralbücherei für Blinde und bringt die Rattenfängersage mit nach Leipzig.

20140327 Dzb Blindenschrift _bertragung
 
 

Die Parlamentarische Staatssekretärin Gabriele Lösekrug-Möller hat gestern Nachmittag, gemeinsam mit ihrer Kollegin Daniele Kolbe MdB, die Deutsche Zentralbücherei für Blinde in Leipzig, besucht.
Als Gastgeschenk hatte Lömö die Rattenfängersage für Blinde und Sehbehinderte als fühlbares Leporello aus ihrer Heimatstadt Hameln im Gepäck.

 
20140327 Dzb Buchbinderei4

Gabriele Lösekrug-Möller und ihre Kollegin Daniele Kolbe in der Buchbinderei

 Beeindruckt zeigten sich die beiden Bundestagsabgeordneten von der Arbeit der Bücherei. Lömö, die selber leidenschaftliche Leserin und gelernte Buchhändlerin ist, war von der Vielfalt der Arbeit und den handwerklichen Leistungen begeistert. Sie schauten sich bei einer Führung durch das Haus die Arbeit in den verschiedenen Produktionsabteilungen, wie Blindenschriftherstellung,Buchbinderei und Relieftechnik, an. Auch die Literaturaufbereitung für Blinde und Sehbehinderte war für die beiden Politikerinnen hochinteressant.

Gabriele Lösekrug-Möller: “Die DZB geht ganz neue Wege, um Blinden und Sehbehinderten Bücher auch im e-book Format barrierefrei zugänglich zu machen. Ich bin sehr beeindruckt welch hohes Engagement und Fachwissen ich in Leipzig erfahren durfte.“.

20140327 Dzb Hameln

Die Rattenfängersage als fühlbares Buch für Blinde und Sehbehinderte.