Lömö erneut in den SPD-Parteivorstand gewählt

53.jpg
 
 

Vom 14. bis zum 16. November fand in Leipzig der ordentliche Bundesparteitag der SPD statt. Die Delegierten haben Gabriele Lösekrug-Möller, Hubertus Heil und Matthias Miersch aus Niedersachsen in den Parteivorstand gewählt. Dass die Kandidatin und Kandidaten aus Niedersachsen alle im ersten Wahlgang gewählt wurden, ist dabei besonders hervorzuheben.

 

Die SPD in Hameln-Pyrmont war stark vertreten. Zu dem stimmberechtigen Kreis der 600 Delegierten und 35 Vorstandsmitglieder gehörten die heimischen Abgeordneten Gabriele Lösekrug-Möller und Ulrich Watermann sowie die Bad Pyrmonter SPD-Vorsitzende Heike Beckord und der Hamelner Ratsherr Ingo Reddeck an.

Für die Vorstandswahl stand erneut Gabriele Lösekrug-Möller als Beisitzerin für den insgesamt 35-köpfigen SPD-Parteivorstand zur Verfügung. Sie gehört dem Gremium seit Dezember 2011 an und wurde vom mitgliederstarken SPD-Bezirk Hannover vorgeschlagen.

Für die 26 Plätze als Beisitzerinnen und Beisitzer im Parteivorstand traten insgesamt 30 Kandidatinnen und Kandidaten an. Bereits im ersten Wahlgang wurden davon 14 Mitglieder mit der erforderlichen absoluten Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen für den Vorstand gewählt. Darunter Gabriele Lösekrug-Möller. Auf Lösekrug-Möller entfielen 375 von 574 abgegeben gültigen Stimmen (65,33 %).

„Mit dem fünftbesten Wahlergebnis für mich bin ich persönlich sehr zufrieden. Besonders freue ich mich auch über die direkte Wahl meiner niedersächsischen Bundestagskollegen Hubertus Heil, Dr. Matthias Miersch und Dr. Carsten Sieling aus Bremen in den Bundesvorstand. Ein starkes niedersächsisches Ergebnis bzw. für die Landesgruppen Niedersachsen/Bremen in der SPDBundestagsfraktion“, so Lömö in einer ersten Stellungnahme.