Teilhabe von Älteren in Gesellschaft und Arbeitswelt fördern

53.jpg
 
 

Zum Internationalen Tag der älteren Menschen am 1. Oktober 2013 erklärt die Hamelner Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller: Der diesjährige Gedenktag der Vereinten Nationen am 1. Oktober hebt zurecht die Leistungen der Älteren in der Arbeitswelt und den Gewinn, den sie für unsere Gesellschaft darstellen, hervor. Wir brauchen die Kreativität älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die mit ihren Erfahrungen und ihrem Wissen eine Bereicherung für jedes Unternehmen sind.

 

Die SPD-Bundestagsfraktion will Älteren ermöglichen, länger aktiv zu bleiben und in der Mitte unserer Gesellschaft mitzumischen und teilzuhaben.

Dazu gehören altersgerechte Arbeitsplätze, gesunde Arbeitsbedingungen und gezielte Weiterbildungsangebote für Ältere. Wir brauchen verbesserte Arbeitsbedingungen für Ältere und die Förderung altersgemischter Teams.
Manchmal reichen schon kleine Veränderungen, damit ältere Menschen dem Betrieb und der Belegschaft erhalten bleiben.

Die SPD-Bundestagsfraktion will Ältere ermutigen und fördern, die Potenziale des Alters zu nutzen, gut zu leben, aktiv zu bleiben und Mitverantwortung zu übernehmen. Wir wollen für ältere Menschen bessere Zugänge zu freiwilligem Engagement, zu Bildung und zu kulturellen Einrichtungen. Eine Diskriminierung von Älteren lehnen wir ebenso entschieden ab wie das gegeneinander Ausspielen der Generationen.