Lömö mittendrin: In der Hebammenpraxis Kugelrund

Lömö mittendrin Hebammenpraxis Kugelrund
 

v.l. Sabine Wolf, Jana Brill, Miriam Begerau, Lömö

 

Die Hamelner Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller war am 17. Juli 2013 im Rahmen der Reihe "Lömö mittendrin" wieder zu Besuch in einem Unternehmen in ihrem Wahlkreis. Dieses Mal durfte sie sich einen Eindruck von der Hebammenpraxis Kugelrund in Hameln machen und schaute den drei Hebammen über die Schultern.

 

Sabine Wolf, Jana Brill und Miriam Begerau führen gemeinsam die Hebammenpraxis Kugelrund in Hameln. Ihr Angebot ist breitgefächert. Frauen, die zu ihnen in die Praxis kommen, werden umfassend betreut. Von Anfang an möchten die Hebammen den Schwangeren ein gutes Gefühl geben. Ihnen ist es besonders wichtig, sich Zeit für die Gebärenden zu nehmen.

Im Gespräch mit Lömö nahmen die selbstständigen Hebammen die Gelegenheit wahr, um ihr von den zunhemenden Schwierigkeiten zu berichten, mit denen sie zurzeit zu kämpfen haben. So seien in den letzten Jahren die Kosten für eine Haftpflichtversicherung für Hebammen exorbitant gestiegen. Das sei auch der Grund, warum viele Hebammenpraxen schließen müssen und es weniger freie Hebammen gibt. Dabei gehe es doch bei der Geburt um Vertrauen, das im persönlichen Gesprächen aufgebaut werden müsse.

Lömö nimmt solche Hinweise bei ihren Betriebsbesuchen sehr ernst. Ziel der Reihe "Lömö mittendrin" ist neben dem tatsächlichen Einblick in den jeweiligen Arbeitsbereich auch über die Probleme mit Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu sprechen.