Angriffe von Rechtsaußen- FES Niedersachsen in Bad Pyrmont

Fes Va
 
 

Die Friedrich-Ebert Stiftung Niedersachsen hat am 29. Mai zu einer Veranstaltung mit dem Titel " Angriff von Rechtsaußen" nach Bad Pyrmont eingeladen und ca. 100 Interessierte sind gekommen. Als Hauptredner konnte der Vorsitzende des NSU Untersuchungsausschusses, Sebastian Edathy gewonnen werden. Spannend erzählte dieser von seinen Erfahrungen u.a. mit dem Verfassungsschutz . Gabriele Lösekrug-Möller ging in ihrer Einführung auf die Ereignisse in Bad Pyrmont und das große Engagement, auch junger

Menschen in der Kurstadt ein. Franziska Schröter von der Friedrich Ebert Stiftung Niedersachsen stellte den Bildungsauftrag der Stiftung und den Bildungsauftrag für junge Menschen heraus und schloss mit dem Zitat Friedrich Eberts: Demokratie braucht Demokraten". Aus der hiesigen Region sprachen Volker Eggers, Sprecher der Gruppe "Bunt statt Braun" und Silvia Büthe, vom evangelischen Jugenddienst  über ihre Erfahrungen mit Rechtsradikalismus. Nach einer angeregten Diskussion mit den Zuschauern schloss Sebastian Edathy mit den Worten: "Rechtsradikale werden nicht geboren, Rechtsradikale werden gemacht." Einig waren sich nach dieser Veranstaltung alle: Mit Zivilcourage kann man rechtem Gedankengut engegentreten und junge Menschen davor zu schützen, geht nur mit guter Bildung und demokratischem Grundverständnis in Elternhaus und Schule.