Zukunftstag im Hamelner Bürgerbüro

Zukunftstag
 
 

Maurice Gömann, Luise Hundertmark und Charlotte Gülzow sind heute im Hamelner Bürgerbüro und absolvieren dort ihren Zukunftstag. Sie haben ihre Eindrücke notiert, lesen sie hier .

SPD-Mitarbeiterin für einen Tag, Luise (13)

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

ich bin Luise Hundertmark, 13 Jahre alt, in der achten Klasse und Schülerin des Humboldt-Gymnasiums in Bad Pyrmont. Ich habe den Zukunftstag zusammen mit zwei anderen Schülern am 25.04.2013 im Bürgerbüro der Bundestagsabgeordneten Gabriele Lösekrug-Möller im Rosa Helfers Haus in Hameln verbracht. Dort wurde ich beauftragt, diesen Pressebericht über meine neuen Erkenntnisse und Erlebnisse zu schreiben. Als Erstes habe ich mich über die aktuellen Geschehnisse in der Politik und vor allem in der SPD informiert. Außerdem wurde mir klar, wie stressig und voller Termine der Alltag eines Abgeordneten ist, sodass kaum Zeit für Freizeit bleibt und ein Leben aus dem Koffer normal wird. Auch als Mitarbeiter der Abgeordneten hat man viel zu tun, es müssen Reden geschrieben und vorbereitet werden, Termine geplant, Telefonate entgegengenommen und geführt werden, usw. Heike Beckord, Mitarbeiterin der Bundestagsabgeordneten, erzählte auch, dass an manchen Tagen das Telefon pausenlos klingelt, und man überhaupt nicht mehr vom Schreibtisch wegkommt. In einer kleinen Pause konnten wir uns über alle möglichen Themen im Bereich Politik informieren. Nebenbei liefen im Fernsehen alle Geschehnisse im Bundestag live. Nach einem Mittagssnack haben wir begonnen, diesen Bericht zu schreiben.
Ich habe mich entschieden im Bürgerbüro meinen Zukunftstag zu verbringen, weil es mich sehr interessiert, was hinter den Kulissen der Politik läuft, und das weiß ich nun. Mein Tag war sehr informativ und abwechslungsreich.
 

Wie läuft der Arbeitstag in einem Wahlkreisbüro ab und welche Aufgaben gibt es dort? Maurice (16)

Hallo, ich bin Maurice Gömann, 16 Jahre alt und komme aus Lüerdissen. Ich geh in die 10. Klasse der Paul-Gerhardt-Schule in Dassel (Gymnasium) und habe den Zukunftstag am 25.04.13 im Wahlkreisbüro der Bundestagsabgeordneten Gabriele Lösekrug Möller (SPD) verbracht. Im Rosa-Helfershaus sind außerdem noch das Abgeordneten Büro von Ullrich Watermann MdL und die Büros der SPD Kreistagsfraktion, der SPD Hameln und er SPD im Unterbezirk Hameln-Pyrmont. In den Büros läuft die alles zusammen, wodurch die SPD hier sehr gut untereinander kommunizieren kann. Es ist hier sehr interessant und es gibt viele verschiedene Dinge zu tu. Dies habe ich auch schon in meinem zweiwöchigen Schulpraktikum erfahren, welches ich ebenfalls im Büro absolviert habe. Die Arbeit hat sehr viel damit zu tun, dass man die Abgeordneten auf Reden und andere Auftritte vorbereitet, außerdem muss man auch die Termine planen und viel im Internet recherchieren. Es müssen auch wichtige Zeitungsartikel heraus sortiert und archiviert werden. Man arbeitet sehr viel mit dem Computer und den Zeitungen, wodurch man auch sehr viel in kürzester Zeit lesen muss. Ich finde es hier sehr spannend, außerdem finde ich es auch gut, dass man hier sehr viel mit den aktuellen politischen Geschehnissen zu tun hat, da mich dies auch sehr interessiert. Der Tag im Büro hat mir sehr viel spaß gemacht.

Informativ und interessanter als gedacht- Ein Tag im Bürgerbüro Hameln Charlotte (13)

Hallo, mein Name ist Charlotte Gülzow, ich bin 13 Jahre alt und gehe in die 8. Klasse des Humboldt-Gymnasiums Bad Pyrmont. Ich war am Zukunftstag (25.04.13) im Bürgerbüro der Bundestagsabgeordneten Hameln /Gabriele Lösekrug-Möllerund meine Aufgabe war diesen Pressebericht zu schreiben Außerdem habe ich gelernt, dass der Alltag einer Abgeordneten im Bundestag sehr stressig ist, aber auch abwechslungsreich. Man sitzt nicht nur im Büro oder Bundestag und hört sich Reden an, sondern sieht sich auch mal andere Berufe an und redet mit betroffenen Leuten, wenn es zum Beispiel darum geht, ob man es bei manchen Berufen aushält bis 67 Jahren zu arbeiten. Auch zu sehen, wie es im Bundestag zugeht, und zu erfahren, wie man eine Rede schreibt war interessant. Im Allgemeinen war mein Zukunftstag im Bürgerbüro sehr informativ und aufregender, als ich es mir vorgestellt hatte. Jetzt freue ich mich schon darauf, am 28.06.13 mit Heike Beckord und Luise Hundertmark nach Berlin in den Bundestag zu fahren.