Ausschuss für Arbeit und Soziales

Rente und Arbeit, das sind kurz und knapp die Felder, die der Ausschuss für Arbeit und Soziales bewältigt, die es aber in sich haben. Das Rentensystem steht vor seiner größten Zerreißprobe, die Arbeitslosigkeit ist hoch. Sozialsysteme und Arbeitsmarkt müssen dringend weiter reformiert werden. Kaum etwas bewegt die Bürger so sehr wie diese Bereiche. Umso mehr ist die Arbeit dieses Ausschusses eine enorme Herausforderung und von großer Bedeutung für die Zukunft und den inneren Frieden in Deutschland.

Die Abgeordneten übernehmen in den Ausschüssen sogenannte Berichterstatterfelder. Ich bin Hauptberichterstatterin für das Thema Arbeitsmarkt für Leistungsgeminderte und Mitberichterstatterin in den Bereichen:

- Verteilungsgerechtigkeit und soziale Integration (Armuts - und Reichtumsbericht)
- Behindertenpolitik / Rehabilitation
- Integration und Ausländerbeschäftigung
- Sozialhilfe SGB XII

Von den anderen Parteien gibt es ebenfalls Berichterstatter zu diesen Themen. Diese Arbeitsteilung hat erhebliche Vorteile bei der Bearbeitung von schwierigen Sachverhalten, die oftmals auch einer dringenden Entscheidung bedürfen. So sind die Berichterstatter automatisch Ansprechpartner für die Ministerien, Interessengruppen etc, um zum Beispiel Meinungen und Bedürfnisse zu artikulieren oder auf Missstände hinzuweisen.

Die jeweiligen Fraktionsmitglieder und speziell die Ausschussmitglieder vertrauen dann dem „Fachverstand“ der Berichterstatter, um sich bei der folgenden Abstimmung positionieren zu können. Deshalb würde ich mich, nach Details des Verbraucherschutzes oder des Umweltschutzes gefragt, an die zuständigen Berichterstatter wenden.

Ausschuss A+S Nov07

Der Ausschuss für Arbeit und Soziales im November 2007