Gabriele Lösekrug-Möller gratuliert Jakob Mierscheid

Jakob Mierscheid

Jakob Mierscheid

 

Gabriele Lösekrug-Möller gratuliert dem Bundestagsabgeordneten Jakob Mierscheid zu seinem 80. Geburstag.

Jakob Maria Mierscheid genau. Sein zweiter Vorname, Maria, war ihm immer wichtig, denn der ist Ausdruck seiner Leitkultur.

Jakob Mierscheid ist auch an seinem Ehrentag unermüdlich und unverzagt unterwegs, im Interesse der Sache und zum Wohle des Volkes, obwohl es auch Beobachter gibt, die sagen, zwischendurch würde er immer mal wieder eine Pause machen und sich mit seinen Kumpanen Edmund F. Dräcker vom Auswärtigen Amt und Friedrich G. Nagelmann vom Bundesverfassungsgericht etwas wesensgemäßes geistiges genehmigen und dabei ins Fäustchen lachen.

Wie wir ihn kennen, wird Jakob Maria, der deutsche Politik seit seiner Mosbacher Zeit entscheidend prägte, wohl auch an diesem Festtag unsichtbar bleiben. Nicht zufällig wurde er ja auch in seiner Zeit größter Popularität der „jakobinische Schweiger“ genannt oder auch der „unheimliche Schreiber“.

Während andere sich in der Toscana dem leichten Leben hingaben, brütete er in Simmern über dem Index der deutschen Rohstahlproduktion in Millionen Tonnen, denn er wusste, daran hängt der Sieg der Sozialdemokratie.

Lieber Jakob, herzliche Glückwünsche kommen auch von der Kollegin Sybille Deinholz-Schuster!