Rede heute Mittag im Bundestag - Gabriele Lösekrug-Möller in der Aktuellen Stunde zum Mindestlohn

Mindestlohn
 

Foto: spdfraktion.de

 

Die Hamelner Bundestagsabgeordnete Lösekrug-Möller wird am Donnerstag, 28. Februar in der aktuellen Stunde des Bundestags klar machen, dass wenn die SPD von Mindestlohn redet und zur Umsetzung Gesetzentwürfe in Bundestag und Bundesrat (Fr., 1.3.2013 Initiative aller SPD Länder) einbringt, sie einen

gesetzlichen,
flächendeckenden
Mindestlohn
von mind. 8.50 € pro Stunde

meint.

Anders die Regierungsparteien von schwarz/gelb, die, kaum hat das Wahljahr begonnen, in den letzten Wochen versuchen, den deutschen Arbeitsnehmern Lohnuntergrenzen anzudrehen, bei denen Sie die Lohnuntergrenze nicht nennen!

Sie versuchen uns Lohnuntergrenzen zu verkaufen, ohne zu sagen, für wen sie gelten und wer sie festlegt!

Der DGB nennt das schon den „Als-ob-Mindestlohn“ und daran kann sich die SPD Bundestagsfraktion nur anschließen.

Lohnuntergrenzen sind kein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn!