Veranstaltung am 07.03.2013 in Bremen : Politik für sozialen Zusammenhalt

SPD Bundestagsfraktion
 
 

Gabriele Lösekrug-Möller, Dr. Carsten Sieling und die SPD-Bundestagsfraktion laden Sie herzlich zu der Veranstaltung "Politik für sozialen Zusammenhalt - Vielfalt und Lebensqualität im Quartier" am 7. März 2013 um 18.30 Uhr in Bremen ein:

Lebenswerte, attraktive, funktionsfähige und sozial ausgeglichene Städte und Gemeinden sind die Grundlage für den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Doch dieser steht heute auf der Kippe. Die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander.

Wir als SPD-Bundestagsfraktion wollen dagegen die Vielfalt und Lebensqualität in allen Quartieren befördern. Das beginnt mit dem wichtigen Programm „Soziale Stadt“ und geht weiter mit einer aktiven Arbeitsmarktpolitik, die auch Beschäftigung schafft für Menschen ohne Chancen auf einen regulären Job. Die schwarz-gelbe Bundesregierung hat in diesen beiden Bereichen massiv die Fördergelder gekürzt – mit verheerenden Folgen in den sozial schwächeren Stadtteilen. Das geht weiter mit der Bildung von Anfang an, damit Kinder und Jugendliche aus allen Familien gute Chancen auf gute Arbeit haben.

Wir wollen in dieser Veranstaltung Vorschläge besprechen, die den sozialen Zusammenhalt vor Ort stärken und damit den Menschen mehr Chancen und Perspektiven bieten. Was braucht es, um die erfolgreiche Arbeit der bestehenden Institutionen und Initiativen zu unterstützen? Um dem besser auf die Spur zu kommen, wollen wir von Anwohnern, ehrenamtlich und hauptberuflich Aktiven, Lehrern und Erzieherinnen, Beiräten und arbeitsmarktpolitischen Akteuren im Bremer Stadtteil Vahr ihre Erwartungen und Forderungen hören. Was können die Menschen vor Ort leisten, was müssen wir als SPD-Bundestagsfraktion auf den Weg bringen?

Wir freuen uns auf Anregungen, Kritik und spannende Ideen. Denn für uns als SPD-Bundestagsfraktion stehen die Themen Gerechtigkeit und sozialer Zusammenhalt ganz oben auf der politischen Aufgabenliste.
 

Mehr Informationen finden Sie hier: