Familienpflegezeit: Symbolpolitik statt echter Unterstützung - enttäuschte Angehörige auch im Weserbergland

Januar 2012 Kl
 
 

Zu den aktuellen Zahlen über die Inanspruchnahme der Familienpflegezeit erklärt die heimische Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller: Schröders Familienpflegezeit ist auf ganzer Linie gescheitert.

Gerade einmal 147 Anträge auf Familienpflegezeit sind seit 2012 eingegangen. Das verwundert nicht. Die Familienpflegezeit ist weder mit einem Rechtsanspruch für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer versehen, noch wird eine Lohnersatzleistung gezahlt. Beides fordert seit langem die SPD.

Wie viele Maßnahmen der Regierung im Bereich der Pflege ist die Familienpflegezeit nur eine Alibi-Maßnahme, die niemandem etwas bringt. Ähnlich wird es dem Pflege-Bahr ergehen. Die Bundesregierung betreibt reine Symbolpolitik statt wirkliche Hilfe für Pflegebedürftige und Angehörige zu bieten.