Praktikum bei Lömö im Bundestag

 

Mein Name ist Sarah Dröge, ursprünglich aus dem Landkreis Holzminden stammend studiere ich derzeit Politikwissenschaft an der Philipps-Universität in Marburg, Hessen. Im Zuge meines Studium habe ich mich für ein Praktikum bei Lömö beworben, um neben den theoretischen Studien einige praktische Erfahrungen des politischen Alltags lernen zu können.

Nach einem zweiwöchigen Praktikum im Wahlkreisbüro von Gabriele Lösekrug-Möller habe ich nun am Montag, den 03.09.2012 mein Praktikum im Berliner Büro fortgesetzt.

Das Praktikum begann am Montagmorgen mit einer Führung durch das Paul-Löbe-Haus, indem sich Lömös Büro befindet. Die ersten Eindrücke waren überwältigend. Die Vielfältigkeit der Aufgaben, in die ich zu Beginn der Woche eingeführt wurde ist unglaublich spannend. Der Tagesablauf ist zugleich hektisch, wie auch faszinierend. Im Verlauf der Woche folgte ein Termin auf einen anderen und eine Besprechung gleich zur nächsten.

Zusätzlich bekam ich die Möglichkeit an den unterschiedlichsten Veranstaltungen teilzunehmen. So fand beispielsweise am Dienstag eine Diskussionsrunde der Europa Union Deutschland zum Thema „Schuldentilgungsfond“ statt, die ich besuchen durfte.

Am Freitag war Gabriele Lösekrug-Möller selbst Gastgeber der langgeplanten Veranstaltung „Wenn Arbeit krank macht“. Diese Veranstaltung wurde vom Berliner Büro in Zusammenarbeit mit der SPD Landesgruppe Niedersachsen und der Landesgruppe Bremen organisiert. Dieser Termin ermöglichte es mir unterschiedliche Meinungen zum Thema zu gewinnen, indem ich den verschiedenen Redner und Diskussionspartnern zuhören durfte. Zugleich gestattete mir diese Veranstaltung einen Einblick in die Arbeit Lömös, die sich unter anderem mit dem Bereich Arbeit und Soziales beschäftigt.


Alles in allem war meine erste Woche in Berlin ein wunderbarer Einstieg voller neuer Erfahrungen. Ich freue mich bereits auf die nächste!