"Rettungsschirme für Alle!" - Lömö demonstriert in erster Reihe für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Demo Rettungsschirme für alle 27.4.12.jpg
 

Lömö bei der Demo "Rettungsschirme für Alle!"

 

Als Auftakt zum Europäischen Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 5. Mai 2012 fand am heutigen Freitag eine große Demonstration unter dem Motto "Rettungsschirme für Alle!" in Berlin statt.

Die Hamlner Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller führte die Demo gemeinsam mit Silvia Schmidt MdB an, Behindertenbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion. Organisiert und unterstützt wurde die Demo von der Aktion Mensch, dem Sozialverband Deutschland und anderen.

Lömö: "Wir protestieren hier gemeinsam mit Betroffenen gegen Diskriminierungen, Aussonderungen sowie Teilhabeverweigerungen. Unsere Forderungen:

- Unverzügliche und vollständige Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.
- Volle Teilhabe. Für alle und Jede/n. Gute Arbeit und gutes Wohnen, Assistenz und Barrierefreiheit. Einkommens- und vermögensunabhängig.
- Wüdevolles Leben. Selbstbestimmt und diskriminierungsfrei."

Die Demo startete vor dem Bundeskanzleramt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren aufgefordert, Schirme mitzubringen – mit individuellen Forderungen beschriftet. Es gab auch die Möglichkeit vor dem Bundeskanzleramt gemeinsam bereitgestellte Schirme zu bemalen.

Nach der Auftaktkundgebung ging es durch das Regierungsviertel zum Brandenburger Tor, wo die Abschlusskundgebung stattfand.

 

Demo Rettungsschirme für alle 27.4.12.jpg

Gabriele Lösekrug-Möller MdB mit Silvia Schmidt MdB (re) und Michale Wiedeburg SoVD Berlin (li).

Demo Rettungsschirme für alle 27.4.12a.jpg

Demo "Rettungsschirme für Alle!", 27.4.2012 in Berlin