Buchtipp November 2006

Heinz Strunk: Fleisch ist mein Gemüse - Eine Landjugend mit Musik

Heinz Strunk, Musiker und Comedian aus Niedersachsen, schreibt in diesem kurzweiligen Buch offenbar über seine eigene Jugend als „Mucker“ bei einer Band, die Tanzmusik auf Schützenfesten und ähnlichen Veranstaltungen macht. Wer selbst im ländlichen Raum aufgewachsen ist, wird diese Feste mit Tanzbands kennen, und es lohnt sich mit Hilfe dieses Buches einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Heinz Strunk schreibt humorvoll, aber auch zynisch über das Phänomen der „Mucker“. Ein Muss für alle „Mucker“ und Musiker – und Zeltfestbesucher der 80er Jahre!

Klappentext:
Wie es ist, in Harburg aufzuwachsen, das weiß Heinz Strunk genau. Harburg, nicht Hamburg. Mitte der 80er ist Heinz volljährig und hat immer noch Akne, immer noch keinen Job, immer noch keinen Sex. Doch dann wird er Bläser bei Tiffanys, einer Showband, die auf den Schützenfesten zwischen Elbe und Lüneburger Heide bald zu den größten gehört. Aber auch das Musikerleben hat seine Schattenseiten: traurige Gaststars, heillose Frauengeschichten, sehr fettes Essen und Hochzeitsgesellschaften, die immer nur eins hören wollen: "An der Nordseeküste" von Klaus und Klaus.



Rowohlt Taschenbuch, 255 Seiten