Buchtipp Juli und August 2011

Ob Sommerferien am Meer, in den Bergen oder zu Hause, Urlaub ist Lesezeit. Deshalb hier einige Büchertipps „im Paket“. In der Politik stehen „Paketlösungen“ derzeit ohnehin hoch im Kurs. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass zusammengepackt wird, was nicht zusammengehört und durch die Mischung das Ganze einen höheren Wert erhält als es die Einzelteile in Summe zu erzielen vermögen. So ist das auch mit den Sommerbuchtipps.

Für Realistinnen und Träumer
Dirk Kurbjuweit: Kriegsbraut.
Roman. Rowohlt Verlag. Hier der Klappentext: Die junge Esther beschließt, Soldatin zu werden, um ihr bislang ziellosen Leben Halt zu geben. Bald wird sie nach Afghanistan geschickt…..Als Esther die Chance bekommt, Patrouillenfahrten in die Berge zu machen, lernt sie ein wildes, schönes, aber unnahbares Land kennen – und trifft auf den rätselhaften Schulleiter Mehsud.“

Für Handarbeitsfans, Schwabenfreunde und Genießer gut erzählter Geschichten:
Tatjana Kruse: Kreuzstich, Bienenstich, Herzstich. Kommissar Seifferheld ermittelt.
Knaur Taschenbuch 50367. Wer damit noch nicht genug hat von Schwäbisch Hall, dem sei Seiferheld II empfohlen:
Tatjana Kruse: Nadel, Faden, Hackebeil. Knaur Taschenbuch 50428.

Für LieberhaberInnen spannender historischer Romane
Alicia Gaspar de Alba: Die Hexenschrift
. Fischer Taschenbuch 18082. Die Autorin hat einen Lehrstuhl als Professorin für Chicana / Chicano Studies an der Universität von Kalifornien. Sie wissen nicht was das ist? So ging es mir auch bevor ich das Buch las. Nur so viel: Die Hauptperson ist Klosterschülerin, wird zur Sklavin und vor Gericht der Hexerei bezichtigt, in Amerika, am Ende des 17. Jahrhunderts.

Für LeserInnen mit starken Nerven
Mary Higgins Clark: Denn niemand hört dein Rufen.
Heyne Taschenbuch 43394. Ohne Leiche geht es nicht. In diesem Fall ist es eine berühmte Schauspielerin. Auch die Suche nach dem Täter oder der Täterin ist für einen Krimi obligatorisch. Auch dieser Fall wird gelöst. Aber wie, darin zeigt die Autorin zahlreicher erfolgreicher Krimis ihr Talent für ausgefeilte Geschichten und Spannung bis zur letzten Seite.

Für Zuversichtliche und Hoffnungslose
Marie-Sabine Roger: Das Labyrinth der Wörter.
Roman. Hoffmann und Kampe. „Wörter sind wie Schachteln, in die man seine Gedanken einsortiert. Wobei eigentlich nicht die Verpackung zählen sollte, sondern das, was man reinsteckt…“ Germain interessiert sich für wenig, dazu gehören die Tauben im Park. Als er dort Margueritte kennenlernt entflammt sein Lust am Nachdenken, am Lesen u.v.m.

Für Dich
Verena Kast: Was wirklich zählt, ist das gelebte Leben. die Kraft des Lebensrückblicks.
Kreuz-Verlag. Noch einmal ein Klappentext: „Zurückblicken und nach vorne schauen: Verena Kast zeigt, dass Sinn und Bedeutung in jedem Leben liegen. Auch in Umwegen oder Abwegen und in Entscheidungen, die Probleme brachten und schmerzvoll waren. Wir können erkennen: Eigentlich sind wir doch ganz gut damit umgegangen. Wir haben das Beste daraus gemacht.“