LöMös Praktikant stellt sich vor

Florian Kollinger 02/2011
 

Hallo, ich bin Florian Kollinger, der neue Praktikant im Bundestagsbüro von Frau Lösekrug-Möller und absolviere mein Praktikum von Ende Januar bis Anfang März. Ich studiere an der Leibniz Universität Hannover den Masterstudiengang „Atlantic Studies in History, Culture and Society“.

Die erste Woche im Büro und im Paul-Löbe-Haus war sehr beeindruckend, obwohl es sich dabei noch um eine plenarfreie Woche handelte, also noch keine oder kaum MdBs anwesend waren.

Ich bekam die Gelegenheit, Recherche zu aktuellen Themen im Ausschuss Arbeit und Soziales und den entsprechenden Arbeitsgruppen zu betreiben, den Büroalltag und das überaus freundliche Büroteam kennenzulernen.

Zudem konnte ich aufgrund der ruhigeren plenarfreien Woche zwei Ausstellungen besuchen. In der Ausstellung „Wege-Irrwege-Umwege“, die im Deutschen Dom am Gendarmenmarkt untergebracht ist, wird die gesamte politische Entwicklung hin zur Demokratie in Deutschland eindrucksvoll und detailliert dargestellt. Der Besucher bekommt nicht nur Ausschnitte präsentiert, sondern wird anhand der Ausstellungskonzeption auf fünf Etagen durch die gesamte Geschichte seit der französischen Revolution geführt, die maßgeblichen Einfluss auf die deutschen Länder ausübte.

Desweiteren bot die Ausstellung der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) „Deutschland für Anfänger“ einen erfrischenden und spielerischen Blick auf die Kultur, Gesellschaft und Politik. Die Ausstellung in der Willy-Brandt-Stiftung ist nicht nur für Schulklassen interessant, sondern lässt jeden Besucher durch ihre frische Konzeption neue Erkenntnisse gewinnen.
 

Florian Kollinger 02/2011
Florian bei der Arbeit: Er unterstützt LöMö und ihr Team bei wichtigen Aufgaben.