Buchtipp November 2005

Schiffbruch mit Tiger

Yann Martel: „Schiffbruch mit Tiger

„Schiffbruch mit Tiger? Diese Geschichte würden Sie nicht glauben? Kein Wunder. Fantastisch. Verwegen. Atemberaubend. Wahnsinnig komisch. Eine Geschichte, die Sie an Gott glauben lässt. Pi Patel, der Sohn eines indischen Zoobesitzers und praktizierender Hindu, Christ und Muslim erleidet mit einer Hyäne, einem Orang-Utan, einem verletzten Zebra und einem 450 Pfund schweren bengalischen Tiger namens Richard Parker Schiffbruch. Bald hat der Tiger alle erledigt - alle, außer Pi. Alleine treiben sie in einem Rettungsboot auf dem Ozean. Eine wundersame, abenteuerliche Odyssee beginnt.“

Bei diesem Buch sollte man sich nicht von dem etwas merkwürdigen Titel abschrecken lassen: Es ist ein wunderbares Buch, randvoll mit phantasievollen Geschichten, einem Schuss Philosophie und Religion. Aber keine Angst, der Autor Yann Martel versteht es, seine Leserinnen und Leser von Anfang an zu fesseln und ihnen diese Themen, die mancher als „schwere Kost“ empfindet, nahe zu bringen. Er tut es auf eine fast kindliche Weise, die seine leicht verrückten Ideen vom Weltenlauf sogleich sympathisch und absolut nachvollziehbar erscheinen lassen. Auch über Zoologie wird die Leserschaft auf anrührende Weise informiert.
Der Protagonist des Buches, Pi Patel, nimmt das Leben im Zoo sehr achtsam war, beschäftigt sich eingehend mit den Tieren, ihrem Verhalten, berichtet von seltsamen Symbiosen, etwa dem Zusammenleben zweier Nilpferde mit einer Herde Schafe, und korrigiert ganz nebenbei haufenweise Vorurteile zum Thema "Tiere in Gefangenschaft".

Yann Martel verbindet meisterhaft die Schilderung der überlebensnotwendigen Tätigkeiten auf dem kleinen Rettungsboot mit philosophischen Gedankengängen über das Leben, Sterben und Überleben. Obwohl das Buch über weite Strecken nur einen einzigen Protagonisten (neben den Tieren) hat, ist es an keiner Stelle fade und langweilig, sondern lebendig und spannend erzählt.
Yann Martel ist ein toller Erzähler, originell, unkonventionell und voller Phantasie.

Fischer Taschenbuch, 382 Seiten
ISBN: 3596156653