Tagesfahrt nach Berlin aus dem Wahlkreis 46

 

Besuch aus dem Wahlkreis

 

Wie funktioniert die politische Spitze Deutschlands? Welche Elemente sind Teil der parlamentarischen Demokratie und wie sieht die demokratische Zukunft nicht nur in Deutschland, sondern besonders auch in Europa aus? Viele Fragen brachte die von Gabriele Lösekrug-Möller eingeladene Besucher aus der Region Weserbergland am Dienstag mit zu ihrem Besuch im Deutschen Bundestag.

 

Zu früher Morgenstunde machte sich die 50-Köpfige Besuchergruppe aus dem Wahlkreis der SPD-Bundestagsabgeordneten auf den Weg, einen spannenden Tag in der Bundeshauptstadt Berlin und vor allem die Politik einmal hautnah zu erleben. Nach ihrer Ankunft im Deutschen Bundestag lauschten die Gäste interessiert den erklärenden Hintergrundinformationen der Mitarbeiter von Gabriele Lösekrug-Möller, und stellten anschließend ihrer Abgeordneten noch viele Fragen. Es ging um die parlamentarische Debattenkultur, vorgeschriebenen Redezeiten, das Ende einer Legislaturperiode und um die Bedeutung von politischer Streitbarkeit in einem legitimen und demokratischen Rahmen. Besonders war die Meinung der SPD-Abgeordneten zur aktuellen Situation mit der Türkei gefragt. Auch Johannes Schraps kam vorbei und erläuterte Fragen im Zusammenhang mit der EU.

Nach einer spannenden Stunde voller Informationen konnten die Gäste aus dem Wahlkreis Hameln-Pyrmont, Holzminden, Uslar und Bodenfelde im Besucherrestaurant im Paul-Löbe-Haus ihren Appetit stillen, bevor es vor einem Informationsvortrag über die Arbeitsweise des deutschen Parlamentarismus im Plenarsaal, zu einer kurzen Besichtigung hoch in die Kuppel des Reichstagsgebäudes ging.

Als abschließenden Höhepunkt machten sich die Besucher noch auf den Weg zum Brandenburger Tor am Pariser Platz.

Schließlich traten sie ihre Heimreise in den Wahlkreis an. Im Gepäck viele spannende und erlebnisreiche Einblicke aus dem Bundestagsalltag ihrer SPD-Kandidatin.

Panorama
Besuchergruppe Tf 2
Besuchergruppe Tf 1